STUCK! Gratis bloggen bei
myblog.de

Erschöpft.

Mein Urlaub war wunderbar, nahezu erlösend, befreiend. Fliegende Gedanken, ein strahlendes Herz, tanzende Füße, - pure Glückseligkeit.

Ich bin nun aber schon wieder etwas länger hier & mich holen die alltäglichen Sorgen & Probleme nach & nach wieder ein..

Es ist wie in einem Gefängnis, - etwas von Herzen wollen, aber nicht können, psychisch & schließlich auch physisch nicht können & zudem nicht wissen wie man das Gewollte erlangen kann. Selbstgemachter Druck, der alles nur noch mehr erschwert, der starke Selbstzweifel aufbringt .. bis hin zum Misstrauen gegenüber ihm. Solche Gedanken tun so weh.

Ich falle in ein großes, schwarzes Loch. Es reißt mir den Boden unter den Füßen weg & ich weiß nicht wie ich mir selbst helfen soll, ob ich mir überhaupt selbst helfen kann & ob ich mir helfen lassen kann. Reden hab ich letztens versucht, mit ihm. Wenn er mich nicht mit diesen leidenden & voller Mitleid geprägten Blicken ansieht dann geht's, aber nie ohne Tränen. Oft verschlägt es mir auch einfach die Sprache, ich finde keine Worte mehr & manchmal fühlt es sich sogar so an, als ob ich durch unzählige Gedanken plötzlich gar nichts mehr denken würde. Genau aus diesen Gründen hab ich Angst zum Arzt zu gehen..

Bis bald.
22.7.09 23:13


Zu alt für mich & zu jung für die Welt.

Ich bin gerade in mir selbst ganz hin- & hergerissen. Eigentlich hatte ich einen schönen Abend, lustig war's, aber letztlich kamen doch zu viele Erinnerungen hoch & ich weiß, dass es nur Erinnerungen bleiben werden, dass ich das so nicht mehr erfahren werde, weil ich jetzt einen neuen Lebensabschnitt gehen werde, gehen muss & nicht sagen kann wie es wird, ob ich schon reif genug dafür bin. Ich habe Angst, dass sich vieles verändert, aber vor allem Angst davor, dass ich mich verändere, es nicht merke & dadurch vieles verliere, was ich eigentlich lieb gewonnen hab. Im Grunde sieht mir das gar nicht ähnlich, aber die Angst besteht trotzdem. Vieles wird sich verändern, Situationen, wahrscheinlich sogar schwerwiegend, & noch ist es so ungewiss wie sich Beziehungen danach entwickeln werden..

Nächste Woche steht wohl mein Arztbesuch an. Vielleicht geh' ich am Donnerstag. Am liebsten würd' ich das ganze nun weiter hinausschieben, wie schon seit Monaten, aber dieses Mal muss ich stark bleiben. - Ich schaff' das!? Ich weiß noch nicht genau wie, aber viel schlimmer kann es ja kaum noch werden.

Macht's gut, schlaft gut. <3
25.7.09 02:53


 [eine Seite weiter]

verdorbene Kunst

Kotze Vergangenheit
Ich bin einzigartig,
so wie jeder andere Mensch auch.

Woher es kommt..

Die Seele Kotz.blog

Traut euch.

Kotzschüssel
Wenn nicht jeder eine Schönheit ist, dann ist es keiner !

Affilates



Become?
Designer Bild